Rollups im Point of Sale Marketing in Zeiten von E-Commerce und Digitalisierung

Heutzutage setzen viele Unternehmen in Sachen Marketing auf Online-Maßnahmen und klassische Werbung, wie Anzeigen, Prospekte und Flyer. Doch häufig wird ein großer Fehler begangen, indem eine enorm wichtige Ressource kaum oder gar nicht genutzt wird – der Point of Sale. Also der Ort, an dem Ware oder Leistung direkt angeboten wird. Um den Mix unterschiedlicher Werbemaßnahmen wirklich umfassend zu gestalten, sind Rollups für das PoS-Marketing unabdingbar.

Direkter Kundenkontakt am Point of Sale

Wer seine Marketingstrategie bislang um den Point of Sale herum gelegt hat, sollte diesen Ort des direkten Kundenkontakts unbedingt in den Fokus zukünftiger Werbemaßnahmen rücken. Hier können Kunden mit Hilfe einfacher Maßnahmen begeistert und überzeugt werden. Die Marke oder das Produkt erhält durch ein ausgeklügeltes PoS-Marketing Konzept ein Bild für den Kunden, durch das eine Verbindung zum Anbieter generiert wird. Der Kunde assoziiert beim Betrachten dieses Bildes sofort Angebot und zugehöriges Unternehmen, beispielsweise das Image.

Rollup Display als wirkungsvolles Marketinginstrument

Um am Point of Sale die Aufmerksamkeit der Kunden zu gewinnen, gibt es unzählige Möglichkeiten. Dies können beispielsweise großflächige Werbetafeln in der Nähe des PoS sein oder Bodenkleber, die auf bestimmte Angebote hinweisen. Etwas Besonderes ist das Rollup Display. Es ist flexibel einsetzbar und dadurch aus dem PoS Marketing nicht mehr wegzudenken. Dieses spezielle Werbemittel bringt viele Vorteile mit. Das Rollup Display ist kostengünstig in der Anschaffung und hat bei fachgerechter Anwendung eine lange Lebensdauer. Es wirkt am Point of Sale als Blickfang für die Kunden und sensibilisiert diese für interessante Angebote.

Vielseitige Einsatzmöglichkeiten zur Ergänzung der Marketingstrategie

Ein Rollup Display kann für jeden Point of Sale die perfekte Lösung sein. Dies gilt für Dienstleistungsbereiche ebenso wie für Handel und Gastronomie. Sobald ein potenzieller Kunde den Eingangsbereich betritt, kann ein geschickt platziertes Rollup Display den Raum deutlich interessanter gestalten. Es visualisiert das Unternehmen für den Kunden, sodass es auch lange nach dessen Besuch noch in Erinnerung bleibt.

Vorteile von Rollups am Point of Sale

Aus dem PoS-Marketing sind sie nicht mehr wegzudenken. Die praktischen Rollups sind vielseitig einsetzbar. Sie sind im Handumdrehen montiert und auch blitzschnell wieder verstaut. Dadurch kann ein Rollup Display an vielen Orten des Point of Sale zum Einsatz kommen. Dies kann direkt im Laden oder im Eingangsbereich eines Büros sein oder am Messestand, um die Aufmerksamkeit der Besucher auf das eigene Angebot zu lenken. Egal, wo sich der Point of Sale gerade befindet, kann dieses Werbemittel innerhalb kürzester Zeit aufgebaut werden.

Besonders interessant ist auch die Möglichkeit, das Werbebanner im Rollup Display auf einfache Weise auszutauschen. Dadurch können die Angebote der jeweiligen Situation optimal angepasst werden.

Optimale Marketingstrategie mit Fokus auf Point of Sale

Obwohl Unternehmen den Hauptanteil ihrer Werbemaßnahmen in den digitalen Bereich verlegt haben, bietet das PoS-Marketing eine hervorragende Möglichkeit, direkt vor Ort Aufmerksamkeit zu erregen. Diese wichtige Säule im Marketing-Mix sollte auf keinen Fall außer Acht gelassen werden. Zu viele Kunden oder Business-Partner entscheiden spontan durch die Eindrücke am Point of Sale. Diese würden dem Anbieter verloren gehen, wenn die Marketingstrategie keine entsprechenden Maßnahmen vorsähe.

Natürlich spielt auch das Online-Marketing in Zeiten von e-Commerce und Digitalisierung eine wichtige Rolle. Doch ein gelungenes Marketingkonzept sieht einen gesunden Mix aus allen Faktoren, Point of Sale und Web, vor. Nur so kann es gelingen, das eigene Unternehmen langfristig am Markt zu positionieren.

Schreiben Sie uns eine Nachricht